juckplotz

Posts Tagged ‘Soziale Netzwerke’

Liebster Award – Entdecke neue Blogs

In Allgemein on 15. Dezember 2015 at 21:31

Es hat mich erwischt – Sandy Seeber, deren Blog „Aus Sicht der Dinge“ ich seit einiger Zeit „verfolge“, hat mich zum „Liebster Award“ eingeladen.
Erst mal vielen Dank an Sandy Seeber, deren Blog ich natürlich wärmstens empfehlen kann (https://ausdersichtderdinge.wordpress.com)

Dies ist mein einhundersiebenundzwanzigster Blogeintrag. Ich wollte zum 125. etwas Besonderes schreiben und dann ist „Paris“ passiert. Danach wusste ich nicht genau, was ich schreiben sollte. Dann kam Donald Trump. Und so ist jetzt dieser „Liebster Award“ Eintrag zu Nummer 127 gekommen.

Nun mal schön der Reihe nach…

Info zum Liebster Award – Discover new blogs:

LiebsterAward-300x225Die Blogger Initiative „Liebster Award“ will tollen Blogs/Autoren zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Elf Fragen beantwortet der Nominierte, dann stellt er (oder sie) elf neue Fragen an seine empfohlenen Blogs/Autoren.
Eine spannende Aktion, bei der wir die Menschen, die uns online begleiten, besser kennen lernen können. 
Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Tierliebe und Fremdenfeindlichkeit

In Allgemein on 9. Mai 2015 at 12:37

Dass der Tonfall in den sozialen Netzwerken dem der „Stammtische“ schon lange in nichts mehr nachsteht, in vielen Fällen sogar diesen übertrifft,  und zwar an Ausfälligkeiten, Beschimpfungen etc., ist allgemein bekannt. Ich habe mich nicht daran gewöhnt,  aber ich habe gelernt, gewisse Beiträge zu ignorieren und auszufiltern.
Heute muss ich jedoch etwas loswerden, weil es mich bedrückt,  mich traurig macht.
Ein Posting, welches ich gestern zwar kopfschüttelnd weggedrückt habe, welches mir aber doch im Gedächtnis geblieben ist, handelte davon, dass in einem bis jetzt doch so netten Dorf die leer stehende öffentliche Einrichtung jetzt zur „Asylantenunterkunft“ werden soll. Trotz des Bürgerprotests. Der Gemeinderat wurde in den Postings als „Pack“, „Idioten“ und Ähnlichem bezeichnet, die Entscheidung als „Riesensauerei“.
Soweit so schlecht.
Leider bin ich nicht der Typ, auf solchem Niveau zu diskutieren,  meine Meinung kund zu tun. Vielleicht falsch, aber das soll hier jetzt nicht diskutiert werden.

Heute morgen habe ich dann von derselben Person, die gestern das Anti-Asylheim Posting geteilt hat, ein „Tierschutz“ Posting gelesen – wiederum geteilt. Darin wird das Aussetzen von Haustieren angeprangert und aufgerufen, diesen armen Kreaturen sich doch zu erbarmen.

Wer mich kennt,  weiss, dass ich ein Tierfreund bin und auch absolut dafür bin, Tierquälerei und auch das Aussetzen von Tieren konsequent zu bestrafen.
Das Posting könnte ich teilen, das gestrige sicher nicht. Und es kam von ein und demselben Menschen.

Verhelft den Tieren zu einem Zuhause, aber lasst Menschen, die eine (vorübergehende) Heimat suchen, nicht in unser Dorf?

Sind wir Deutschen wirklich so?
Hoffentlich nicht.