juckplotz

„Salmei, Dalmei, Adomei“ – Zum Tod von Geoffrey Bayldon

In Allgemein on 13. Mai 2017 at 10:31

„Vorsicht! Menschen, die sich heute noch mit den Stars ihrer Kindheit beschäftigen, leben genauso gefährlich wie die, die sich immer nur um den Augenblick kümmern.“
Geoffrey Bayldon

Ein  ziegenbärtiger Hexenmeister versucht im Jahre 1066, durch Einnahme eines Zaubertranks zu fliegen.
Statt zu fliegen, muss er jedoch auf der Flucht vor den Normannen in einen Fluss springen. Und als richtiger Hexenmeister spricht er dabei einen Zauberspruch, der sich jedoch anders auswirkt, als gedacht. Hexenmeister Catweazle findet sich in einem morastigen Sumpfloch wieder – und im Jahre 1970.
Aus dieser Zeitreise in die Zukunft haben sich in den 1970er Jahren zwei Staffeln mit je 13 Folgen entwickelt, in denen der Schauspieler Geoffrey Bayldon den kauzigen Hexenmeister spielte, der verständliche Angst vor Traktoren und dem „Elektrik-Trick“ hatte.

Geoffrey Bayldon, der Sohn eines Schneiders in Leeds, genoss eine klassische Schauspielerausbildung bei Laurence Olivier, einem der größten Bühnen- und Filmdarsteller des 20. Jahrhunderts.

„Schon mit 22 gab man mir Rollen von 90-Jährigen.“
Geoffrey Bayldon

Er war ein brillanter Shakespeare-Mime, der sich nicht zu schade war, trotzdem in Fernsehserien Gastauftritte zu besetzen. So konnte man ihn in „Mit Schirm, Charme und Melone“ (Folge 107, da war er „Mister Clapham“), in Black Beauty“ und „Simon Templar“ sehen. Oder als den  Psychiater in einem „Der rosarote Panther“-Film. In „Der Doktor und das liebe Vieh“ war er ein Kunstmaler, dessen Hund einen Tumor am Hoden hatte. Da war der Hund der Star.

Hunderte Rollen hat Geoffrey Bayldon, gespielt.
Er spielte mit Laurence Olivier, Jon Pertwee oder Juliette Gréco.

„Ich bin der meistbeschäftigte unbekannte Schauspieler der Welt“
Geoffrey Bayldon

Die Figur Catweazle ist eine Erfindung von Richard Carpenter, Autor und Schauspieler.
Nachdem sich Carpenter mit dem Auto verfahren hatte, las er auf einem Scheunentor das Wort „Catweazle“.

Auch wenn ich Geoffrey Bayldon vielleicht in seinen schauspielerischen Leistungen unrecht tue:
Für mich bleibt er immer „Catweazle“

„Bei ihm ging es um Humor, Fantasie, Anti-Rassismus und Freundschaft. Heute wird mir in Kinderbüchern und -serien zu viel gemordet. “
Sybil Gräfin Schönfeldt

„Ich wünsche mir für die paar Tage, die mir noch bleiben, zwei Dinge. …. dass sie keinen Catweazle-Film machen, so lange ich noch lebe. Ich wäre für die Rolle zu alt – und einen anderen Schauspieler würde ich einfach nicht ertragen.“
Geoffrey Bayldon, Mai 2010

Zumindest dieser Wunsch hat sich für Geoffrey Bayldon erfüllt.
12. Mai 2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: