juckplotz

Wegwerfmentalität

In Allgemein on 19. November 2013 at 23:13

Sind die Deutschen Verbraucher wirklich die Hauptschuldigen der „Wegwerfmentalität“?
Oder ist es schwierig, Produkte zu bekommen, die man reparieren lässt, statt sie wegzuwerfen?
Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbart, hat am 15. November die „Wegwerfmentalität“ der deutschen Verbraucher kritisiert.
Diese führe zu immer grösseren Müllbergen.

Ist es denn wirklich so, dass wir gleich alles wegwerfen, wenn es etwas Neues, Schöneres gibt? Oder wenn etwas kaputt ist?
Rechnen wir schon damit, dass ein heute neu gekauftes Teil kurz nach der Gewährleistungszeit oder Garantiezeit ein Fall für den Müll ist?

Ich denke da etwas anders darüber
Klar, sind neue Dinge immer schöner und besser, aber sie kosten auch Geld und somit überlegen wir Normalverdiener bei vielen Dingen schon, ob es etwas Neus sein muss, oder ob das Bisherige noch genügt.
Leider wird uns Verbrauchern zum Thema „Nachhaltigkeit“ nicht unbedingt Unterstützung von seitens der Industrie entgegen gebracht.
Reparaturen sind meist nicht möglich oder werden gleich so teuer angesetzt, dass es einfach nicht lohnt, das Teil reparieren zu lassen.
Staubsaugerbeutel für einen zehn Jahre alten Staubsauger? Fehlanzeige.
Waschmaschine reparieren? Nein, aber wir haben ein gutes Angebot für eine neue.
Schuhe neu besohlen? Dabei kosten ganz neue Schuhe neu auch nicht viel mehr.
Die Reihe ließe sich endlos fortsetzen.
Es wird immer wieder gesagt, dass der Verbraucher den Markt diktiere. Ich glaube, so einfach ist es längst nicht mehr.

Natürlich ist der Verbraucher selbst nicht absolut unschuldig, da er meist dann einen Neukauf der Reparatur vorzieht. Aber gerade die Regierung ist auch am Zug, Nachhaltigkeit der Produkte einzufordern.

Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte.

Advertisements
  1. Der Verbraucher diktiert den Markt, denn was der Verbraucher nicht kauft, kommt nicht auf den Markt. So einfach ist die Antwort, wenn auch für viele nicht zufriedenstellend.

    Frage: Wer entscheidet, ob eine Reparatur wirtschaftlich ist oder nicht? Der Verbraucher. Nicht der Hersteller. Was kostet ein Staubsaugerbeutel für ein 10 Jahre altes Gerät, wenn er 10 Jahre auf „Halde“ gehalten werden muss?

    Kostet ein paar Schuhe 100€ lohnt sich das Besohlen für 10€, kostet das paar beim Discounter 20€, dann nicht. Wer kauft die 20€ Schuhe? Der Verbraucher.

    Und die Regierung ist hier nicht gefragt: Wenn dann der Gesetzgeber. Und die Frage müsste dann lauten: Wie müssen die Reglementierungen aussehen? Global, national? Wie werden diese kontrolliert? Wie hoch sind Bußgelder?

    Ich sehe dann schon die ersten, die in Österreich oder in der Schweiz einkaufen, denn dort sind die Geräte dann billiger .. und man macht Schnäppchen. Sch… auf die Nachhaltigkeit, wenn es um Schnäppchen geht.

  2. Ach ja., noch ein kleiner Nachtrag: Sollen sich wirklich der Gesetzgeber einmischen, dann wären die Kapselkaffeemaschinen oder die Tabmaschinen die ersten, die vom Markt verschwinden würden – ähm müssten.

  3. Bin zwar nicht 100% deiner Meinung, gehe aber mit deinem Argument zur Schnäppchenmentalität d’accord. Und bei vielen Dingen mischt sich der Gesetzgeber ja auch ein, manchmal für mich ein wenig undurchsichtig, warum bei einem Them aund nicht beim anderen.
    Ist mir klar, dass es viele offene Fragen gibt und man auch vorsichtig sein muss mit Reglementierungen.
    Und wahrscheinlich hast du recht, dass die Verbraucher den Markt selbt kaputt gemacht haben, auch wenn man jetzt vielleicht gerne korrigieren würde, es schwer ist, weil die – ich nenne es mal „Infrastruktur“, oder „Anbietervielfalt“ – nicht mehr vorhanden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: