juckplotz

Archive for Juni 2011|Monthly archive page

Peter Falk ist tot

In Allgemein on 25. Juni 2011 at 11:22
Peter Falk als Inspektor Columbo

Peter Falk als Inspektor Columbo (Streetart by Sten)

Der Schauspieler Peter Falk, bei uns einigen bekannt als  „Inspektor Columbo“, ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Peter Falk, der seit 2007 an Alzheimer litt, spielte von 1971 bis 1978 in „Columbo“ den gleichnamigen Inspektor, der seine Fälle, anders als viele seiner „Kollegen“ heute, ohne Schiesserei und Gewalt, sondern vor allem durch seinen Verstand und seine unkonventionelle Art, Fragen zu stellen und zu kombinieren, löste.
Der zerknautschte Trenchcoat und die – zu damaliger Zeit noch im amerikanischen Fernsehen erlaubte – Zigarre, wurden in dieser Serie zu seinem Markenzeichen.

Aber Peter Falk lässt sich nicht auf Columbo reduzieren, sondern schon vor und nach der Serie spielte er in vielen Filmen mit, war am Theater aktiv und auch selbst Regisseur und Produzent.

Im Film „Der Himmel über Berlin“ von Wim Wenders spielte Peter Falk sich selbst – den Schauspieler Peter Falk.

1989 kehrte „Columbo“ wieder zurück auf den Bildschirm und löste bis 2003 noch einige Fälle.

Mit Peter Falk verliert Hollywood und die Filmwelt einmal mehr einen Menschen mit Format, der nicht durch seine Eskapaden und Peinlichkeiten uns im Gedächtnis bleibt,  sondern durch seine schauspielerische Leistung und seine Authentität.

Mehr über Peter Falk

Advertisements

40 Jahre Hard Rock Café

In Allgemein on 14. Juni 2011 at 19:11
Hard Rock Cafe Logo

Hard Rock Cafe Logo

That’s Rock’n Roll!
Auf der ganzen Welt gibt es zwischenzeitlich die „Hard Rock Cafés“. Und überall sieht man T-Shirts mit dem berühmten Logo.

Am 14. Juni 1971 wurde in der Old Park Lane in London von Isaac Tigrett und Peter Morton das erste Hard Rock Café eröffnet. Das Erfolgskonzept, ihre Lokale mit wertvollen Erinnerungsstücken legendärer Rockstars zu schmücken, machte ihre Hard Rock Cafes zu Pilgerstätten für Fans in inzwischen 42 Ländern. 149 Hard Rock Cafés in aller Welt laden zum Essen, Cocktails trinken und zu coolen Parties ein. Eine bleibende Erinnerung an das Hard Rock Café ist das legendäre und unverwechselbare Classic T-Shirt mit dem bekannten Hard Rock Cafe Logo und dem Städtenamen darunter.

Regenbogen

In Allgemein on 14. Juni 2011 at 15:10
Regenbogen auf Lazarote

Regenbogen auf Lanzarote

Es soll ja Menschen geben, die finden Neonlicht romantisch. Und solche, die halten von der ganzen Gefühlsduselei gar nichts. Ich dagegen finde Kerzenlicht und Sonnenuntergänge toll. Manchmal kitschig, aber doch immer toll. Und einen Regenbogen finde ich faszinierend !

Es ist einfach fantastisch: Regenwolken und Sonnenschein und irgendwo spannt sich ein farbiger Bogen über den Himmel.

Ok: Jetzt kommen die Wissenschaftler unter uns mit „Ist doch ganz klar: Weisses Licht ist eine Zusammensetzung der Spektralfarben und dieses Licht wird durch Regentropfen wie in einem Spektrum wieder in seine Komponenten aufgeteilt…“

Aber trotzdem: Für mich absolut faszinierend. Wie viele andere Dinge auf dieser Welt, die meistens nicht von Menschen erfunden wurden, sondern schon vor den Menschen da waren und (wahrscheinlich) auch nach den Menschen noch da sein werden.

Und ein Regenbogen zeigt mir auch, dass erst viele verschiedene Farben das Licht so richtig hell machen. Vielleicht machen auch erst Menschen verschiedener Couleur das Leben so richtig spannend und fesselnd?

Fällt Ihnen/Euch auch noch was ein zum Regenbogen?

Donald wird 77

In Allgemein on 9. Juni 2011 at 16:01
Covers verschiedener Donald Duck Comics

Donald Duck Comics

Heute vor 77 Jahren wurde „Donald Duck“ vom Zeichner Carl Barks erschaffen. Seit dieser Zeit bringt die Ente in der blauen Matrosenuniform mit ihren Nervenkrisen und Missgeschicken tausende von Menschen auf der ganzen Welt zum Lachen. Im Jahre 1934 erschien der erste „Donald Duck“ Film „The Wise Little Hen“.
Disney’s Zeichentrickfigur begeisterte die Zuschauer und der Verlag „Western Publishing“ erwarb die Lizenzrechte für ein Donald Duck Comic.

Cark Barks wurde am 27. März 1901 in Oregon geboren und verliess 1942 die Walt Disney Corporation, um mit Oscar Lebeck einen eigenen Comic zu machen. In diesem kam dann „Daisy“ zu Donald und später wurden die drei Neffen Donalds, Trick, Tick und Track zu einem festen Bestandteil (im Original heissen sie Huey, Dewey und Louie). Dagobert Duck, der reichste Einwohner Entenhausens ergänzte die „Familie“ und beschert seitdem seinem Neffen Donald einige Nervenzusammenbrüche. Donald, der nie Geld hat und Dagobert, der seines nicht her geben möchte, die Gegensätze sind immer gut für eine lustige Geschichte.Vielleicht gleichen die Situationen von Donald doch eher unserem Leben als die Abenteuer von „Micky Maus“ ?

Carl Barks hat am 30. Juni 1966 mit dem Zeichnen aufgehört. Im Alter von Im August 2000 verstarb Barks im Alter von 99 Jahren.