juckplotz

80 Jahre Empire State Building

In Allgemein on 2. Mai 2011 at 21:27
Empire State Building

Empire State Building (Foto:J.Wagner)

1. Mai 1931 – Weltwirtschaftkrise: US-Präsident Herbert Hoover drückt einen Knopf und tausende Lichter gingen an. Mit diesem Akt war das Empire State Building offiziell eröffnet. Nach einer Bauzeit von nur einem Jahr und 45 Tagen war das riesige Gebäude an Manhattans Fifth Avenue fertig gestellt worden. Die 3400 Arbeiter hatten keine Fangnetze, keine Sicherheitsleinen und keine Helme. Sie waren Helden der Arbeiterklasse, wie die berühmten Fotos von Lewis Hine eindrücklich zeigen: Wundervolle Schwarz-Weiß Fotografien, die die Männer in Overalls auf dem Stahlträger sitzend zeigen. Neun dieser Helden mussten ihr Leben beim Bau lassen.

Lange Zeit war das rund 440 Meter hohe Empire State Building  der höchste Wolkenkratzer der Erde. Abgelöst 1972 vom World Trade Center, welches beim Terroranschlag am 11.September 2001  einstürzte. Um das Chrysler Building zu übertrumpfen, setzte der Architekt William Lamb noch einen kleinen Turm auf die Spitze des Empire State Buildings, was dem Gebäude nochmals einen „Art Deco Nachdruck“ verleiht.

Der Berühmtheit des Gebäudes setzte der Film „King Kong“ noch eins drauf. Das Bild des Riesenaffen, der seine „weisse Frau“ (Fay Wray) in der Hand hält, während er die Aussenfassade des Wolkenkratzers erklimmt, ist wohl eines der berühmtesten „Plots“ der Filmgeschichte. Als Fay Wray im Jahre 2004 stirbt, verlöschen im Empire State Building für eine Viertelstunde die Lichter.

Aber die Ikone kommt in die Jahre. Mit einem Sanierungsplan über 550 Millionen Dollar soll aus dem betagten Gebäude ein modernes Bürohochhaus werden, welches auch die aktuellen Energiesparvorschriften erfüllt. Denn wieder, ähnlich wie 1931, hat das Empire State Building den Namen „Empty State Building“, weil zehn Etagen leer stehen.
Die Touristen, die stundenlang Schlange stehen, um nach Abgabe von 20 US$ mit den Express-Aufzügen zur Aussichtsplattform in der 86. Etage zu kommen, stört es nicht. Der Blick über New York ist nach wie vor atemberaubend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: